5 Tipps um die Vorweihnachtszeit dieses Jahr entspannt zu genießen

Spüren Sie es bereits? In vielen Geschäften dominieren wieder Grün, Gold und Rot, in den Fenstern und an Straßen leuchten Lichterketten und in den Regalen stehen schon seit Wochen Lebkuchen, Spekulatius, Adventskalender und Co. Kurz: die Vorweihnachtszeit ist da! Während wir diese als Kind herbeigefiebert und in vollen Zügen genossen haben, geht sie im Erwachsenenalter häufig auch mit nicht ganz so positiven Gefühlen einher. So viel zu tun, Geschenkestress oder Angst vor dem Alleinsein? Wir haben 5 Tipps für Sie, um die Adventszeit dieses Jahr etwas gelassener – und so hoffentlich glücklicher – anzugehen.

  1. Zeit für die Liebsten – auch abseits der Feiertage: Natürlich verbringen wir die Feiertage klassischerweise im Kreis der Familie. Aber wie wäre es, wenn Sie sich dieses Jahr auch schon vorher und unabhängig der Feiertage bewusst Zeit für Ihre Liebsten nehmen. Das muss nicht mit einem großen Mahl sein, sondern auch ganz ungezwungen beim Plätzchenbacken, einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt oder einfach mal einem netten Telefonat. Denn darum geht es doch in der Adventszeit!

  2. In Ihrem Rhythmus: Ihre Nachbarin hat bereits das ganze Haus dekoriert, eine Freundin schon alle Weihnachtsgeschenke besorgt? Gerade im Vergleich mit anderen fühlen wir uns häufig gehetzt und so, als müssten wir mithalten können oder anderen sogar voraus sein. Achten Sie in diesem Jahr einmal auf diese (unterbewussten) Vergleiche und lösen sich dann von Ihnen. Sie haben bereits im Oktober Lebkuchen gegessen aber auch am 15. Dezember noch kein Geschenk besorgt? Völlig in Ordnung, wenn Sie Ihre Adventszeit genießen.

  3. Kleine Überraschungen: Während wir an Geschenke für andere denken, vergessen wir häufig eine ganz entscheidende Person. Uns selbst! In der Vorweihnachtszeit sollten wir uns daher auch auf uns und unsere Wünsche besinnen, uns selbst etwas gönnen und mit kleinen Geschenken eine Freude machen. Eine Möglichkeit dazu dieses Jahr? Der Perfect Age Club verlost eine weihnachtliche Geschenkebox an Sie, mit der Sie sich oder auch einer Freundin eine Freude machen können. Finden Sie hier alles dazu heraus!

  4. Was schenken wir denn? Kennen Sie sie auch, diese Personen, denen man scheinbar nichts schenken kann, die wunschlos glücklich zu sein scheinen oder sich Ihre Wünsche regelmäßig selbst erfüllen? Kommunizieren Sie das dieses Jahr doch ganz offen mit der Person und überlegen Sie gemeinsam. Gibt es vielleicht doch einen besonderen Wunsch? Oder sie entscheiden sich dazu, in diesem Jahr einmal nichts oder noch schöner gemeinsame Zeit zu schenken?

  5. Die schönste Zeit des Jahres: Auch wenn der Advent als die schönste Zeit des Jahres gilt, setzen Sie sich nicht zu sehr unter Druck. Sie müssen nicht die meisten Weihnachtsmärkte besuchen, die größten Geschenke kaufen, die kompliziertesten Plätzchen backen. Manchmal reicht auch schon ein Abend mit einer Tasse Tee und einem spannenden Buch oder ein gutes Gespräch mit einer lieben Person für genau das: die schönste Zeit des Jahres!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren